Schlum.jpeg
CIMG0782.JPG
CIMG0780.JPG

Über mich

Ich heisse Elena Rostovtseva und wurde 1978 in Moskau geboren.

2000 schloss ich meine Uniausbildung als Geologin ab. Danach arbeitete ich als Geologin für internationale Erdölgesellschaften in Russland und Schottland.

Ich war immer von Sprachen begeistert. Deswegen begann ich im Jahr 2005 meine Ausbildung an der Moskauer staatlichen Universität „Lomonosov“ als Sprachlehrerin. In Moskau arbeitete ich als Sprachlehrerin für die Erwachsenen in Klein- und Grossgruppen. Mir wurde die Durchführung des russischen Seminars für “kommunikative Strategien in den Unterrichtsstunden” für Fremdsprachenlehrer übertragen.

 

Ich spreche fliessend Deutsch und Englisch.


Von 2007 bis 2021 arbeitete ich an der Fremdsprachenschule “Sprachwelten” in Zürich und unterrichtete die russische Sprache auf allen Niveaus für Geschäftsleute, Ferienreisende und alle, die die russische Sprache lernen möchten.

Vor kurzem habe ich begonnen mit Bilingua Kindern zu arbeiten. 

Ich liebe es, mit den Leuten über mein Vaterland zu sprechen. Ob kleine Gruppe, grosse Gruppe, oder Privatunterricht - ich bin immer motiviert, Menschen mit der russischen Sprache zu begeistern. Der Lernprozess wird nie langweilig!

 

Kreativ werden

Von klein auf bin ich begeistert vom Nähen, Stricken und Basteln. Stets habe ich überlegt, wie ich alle meine kreativen Ideen kombinieren könnte. Schlussendlich habe ich die Inspiration von meinem kleinen Sohn erhalten, als er sich für Handpuppen begeisterte. Beim Vorlesen der ersten traditionellen russischen Märchen entstand die Idee, Handpuppen der Märchenhelden mit  traditionellen russischen Kostümen anzufertigen. So soll mein Sohn und Interessierte eine Vorstellung davon bekommen, wie russische Leute früher gekleidet waren.